Polizei stellt in Klagenfurt Drogen im Wert von 100.000 Euro sicher

Ein Kilogramm Heroin und weitere Suchtmittel fand die Klagenfurter Polizei bei einer Hausdurchsuchung. Dealer und Käufer wurden festgenommen.

(Symbolfoto)
© dpa

Klagenfurt – Ein Heroindealer ist der Polizei in Klagenfurt ins Netz gegangen, wie die Polizei am Freitag bekannt gab. Bei einer Hausdurchsuchung stellten die Beamten ein Kilogramm Heroin, 35 Gramm Kokain, mehrere 100 Ecstasy-Tabletten, 130 Gramm Cannabiskraut, eine CO2-Waffe und eine Luftdruckwaffe sicher. Die beschlagnahmten Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 100.000 Euro.

Auf die Spur des Drogenhändlers war die Polizei durch einen 23-jährigen, beschäftigungslosen Klagenfurter gekommen: Dieser war am Donnerstag mit 100 Gramm Heroin erwischt worden, die er gerade erst gekauft hatte. Bei der Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Verkäufers wurden der 25-jährige Klagenfurter und seine 23-jährige Freundin festgenommen. Der Dealer soll innerhalb eines Jahres mindestens 1,8 Kilogramm Heroin in Klagenfurt verkauft haben, die Polizei war am Freitag dabei, etwaige Kunden und Mittäter auszuforschen.

Der Käufer und der Dealer wurden in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Die Freundin des Wohnungsinhabers wird auf freiem Fuß angezeigt. Alle drei sind selbst drogenabhängig und finanzierten sich vermutlich mit Drogengeschäften ihren Lebensunterhalt und ihre Sucht. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte