Unternehmen

Bawag-Eigentümer wollen drei Mrd. Euro Kaufpreis

© APA

Bawag-Eigner Cerberus hat seine Fühler nach Asien ausgestreckt. Es gibt weiterhin Verhandlungen mit Bank Austria-Mutter Unicredit.

Wien — Die BAWAG-Eigentümer, Cerberus und Golden Tree, wollen die frühere Gewerkschaftsbank laut einem Bericht der Wiener Zeitung für drei Milliarden Euro verkaufen. Die Zeitung beruft sich bei dem „exorbitanten Kaufpreis“ der beiden US-Fonds auf Investmentbankkreise. Cerberus habe seine Fühler nach Asien ausgestreckt.

Für die Aufsichtsbehörden sei dies Grund genug, beim kolportierten Kauf des Privatkundengeschäftes der Bank Austria die Ampel auf Rot zu schalten, so die Zeitung. Laut der dem Standard vom Samstag verhandeln die Bank-Austria-Mutter UniCredit und Cerberus aber nach wie vor miteinander. (APA, TT.com)

Verwandte Themen