Gesellschaft

Thailand will Models ohne Arbeitsvisum ins Visier nehmen

Ihnen drohen bis zu fünf Jahre Haft oder eine saftige Geldstrafe, wenn sie ohne Arbeitserlaubnis erwischt werde. Thailand entgingen dadurch Steuereinnahmen.

Bangkok – Thailand geht schärfer gegen Ausländer vor, die ohne Arbeitsvisum in Thailand Geld verdienen. In jüngster Zeit seien 10.000 Visa-Betrüger festgenommen worden, darunter Arbeiter aus Nachbarländern, aber auch Europäer, Amerikaner und Australier, die etwa im Tourismussektor oder als Englischlehrer arbeiteten.

Jetzt rücken Models ins Visier, sagte der Direktor des Arbeitsministeriums der Zeitung „Daily News“. Ihnen drohten bis zu fünf Jahre Haft oder eine saftige Geldstrafe, wenn sie ohne Arbeitserlaubnis erwischt würden, berichtete die Zeitung am Montag. Thailand entgingen dadurch Steuereinnahmen: Models verdienten bis zu 50.000 Baht (1.300 Euro) in der Stunde.

Touristen aus 57 Ländern können zur Zeit ohne Visum einreisen. Sie dürfen einen Monat bleiben, aber nicht arbeiten. (APA/dpa)

Verwandte Themen