Schwimmen: Nachträglich überführte Beresnjewa zwei Jahre gesperrt

Lausanne (APA) - Der Schwimm-Weltverband (FINA) hat die nachträglich als Dopingsünderin überführte Ukrainerin Olga Beresnjewa für zwei Jahre...

Lausanne (APA) - Der Schwimm-Weltverband (FINA) hat die nachträglich als Dopingsünderin überführte Ukrainerin Olga Beresnjewa für zwei Jahre gesperrt. Der 30-Jährigen war heuer dank verfeinerter Analysemethoden EPO-Gebrauch bei den Olympischen Spielen 2012 nachgewiesen worden. Ihren siebenten Rang im Olympia-Bewerb über 10 km hatte ihr das IOC bereits aberkannt. Die FINA sperrte sie nun bis 18. August 2017.