UBM will Bondmarkt anzapfen

Wien (APA) - Die UBM Development AG, die aus der Verschmelzung der UBM Realitätenentwicklung mit der Immobiliensparte des Baukonzerns Porr (...

Wien (APA) - Die UBM Development AG, die aus der Verschmelzung der UBM Realitätenentwicklung mit der Immobiliensparte des Baukonzerns Porr (PIAG Immobilien) entstanden ist, will sich Geld vom Anleihenmarkt holen. Angedacht ist den Unternehmensangaben von heute, Montag, zufolge ein Volumen von 75 Mio. Euro - eventuell werde der Betrag aber auch noch aufgestockt.

Die Laufzeit beträgt voraussichtlich fünf Jahre. Die UBM richtet sich sowohl an private Investoren in Österreich und Deutschland als auch an institutionelle Anleger. Lead Manager und Bookrunner ist die Quirin Bank. Der entsprechende Emissionsprospekt muss erst durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) genehmigt werden. Eine weitere Voraussetzung für die Begebung der Unternehmensanleihe sei „ein positives Kapitalmarktumfeld“.

Den Emissionserlös will der börsennotierte Immobilienentwickler für die Umsetzung bestehender und neuer Projekte, insbesondere für die geplante verstärkte Tätigkeit in den Kernmärkten Österreich, Deutschland und Polen, verwenden. Weiters sollen den Angaben zufolge ein Liquiditätsvorrat für potenzielle Unternehmensakquisitionen aufgebaut und die Finanzierungsstruktur optimiert bzw. die Finanzkraft gestärkt werden. Zum Teil würden mit dem Erlös auch bestehende Finanzverbindlichkeiten refinanziert.

~ ISIN AT0000815402 WEB http://www.ubm.at ~ APA175 2015-11-09/11:33