Aerobic

Gipsfuß erst nach der EM: Sieberer muss pausieren

Kaum zu glauben: Die Tirolerin Michelle Sieberer turnte bei der EM der Sport-Aerobic in Portugal mit einem arg lädierten Bein.
© Sieberer

Michelle Sieberer kehrte mit einem Gipsfuß von der Sport-Aerobic-EM in Elvas (POR) nach Tirol zurück. „Das Bein hat nicht gehalten“, bedauer...

Michelle Sieberer kehrte mit einem Gipsfuß von der Sport-Aerobic-EM in Elvas (POR) nach Tirol zurück. „Das Bein hat nicht gehalten“, bedauert die 22-Jährige. Der vor eineinhalb Monaten erlittene Ermüdungsbruch machte der Bad Häringerin doch mehr zu schaffen, als sie geglaubt hatte. Trotz Schmerzen biss sich Sieberer aber in Portugal durch, am Ende wurde es Platz 26.

Einige Elemente aus den Bereichen rhythmische Gymnastik, Turnen und Aerobic hätte sie dann doch nicht zeigen können. „Schade, denn mein Ziel, unter die besten acht zu kommen, wäre durchaus realistisch gewesen“, trauert die Sport-Studentin einer verpassten Chance nach. Die nächste komme bestimmt — aber jetzt erst nach der Zwangspause: „Ich freue mich schon auf die Weltcups und die WM 2016.“ (sab)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen