Radsport: Weltverband bestätigte World-Tour-Lizenz 2016 für Astana

Aigle (APA/dpa) - Das kasachische Team Astana um den früheren Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali darf auch 2016 in der World-Tour-Serie m...

Aigle (APA/dpa) - Das kasachische Team Astana um den früheren Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali darf auch 2016 in der World-Tour-Serie mitfahren. Der Radsport-Weltverband (UCI) bestätigte am Montag die Erstliga-Lizenz der Mannschaft. Der Verband teilte mit, dass Astana die „jährlichen Registrierungskriterien“ erfüllt habe.

Das Team steht unter strikter Beobachtung des Weltverbandes und muss sich an Auflagen halten, die das sportwissenschaftliche Institut der Universität Lausanne im Vorjahr beschlossen hatte.

Die UCI hatte zunächst den Lizenzentzug empfohlen, nachdem es 2014 fünf positive Dopingtests im Astana-Umfeld gegeben hatte, drei davon in der Nachwuchs-Mannschaft. Eine unabhängige Kommission entschied jedoch, den Elite-Status des Teams aus Kasachstan zu erhalten, nachdem dessen Führung unter Leitung des ehemaligen Dopingsünders Alexander Winokurow die Erfüllung aller Auflagen zugesagt hatte.