Flüchtlinge - Kroatien erhält rund 16 Millionen Euro Soforthilfe

Brüssel (APA) - Kroatien erhält zur Bewältigung der Flüchtlingskrise 16,43 Millionen Euro an Soforthilfe von der EU-Kommission. Mit den Mitt...

Brüssel (APA) - Kroatien erhält zur Bewältigung der Flüchtlingskrise 16,43 Millionen Euro an Soforthilfe von der EU-Kommission. Mit den Mitteln sollen unter anderem Polizisten an der kroatisch-serbischen Grenze aufgestockt werden, dazu sollen die Bedingungen in Notunterkünften verbessert werden. EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos begrüßte die Entscheidung am Montag in Brüssel.

Damit werde deutlich, dass die EU jene Länder, die verstärkt von der Flüchtlingskrise betroffen sind, unterstützt. Seit Mitte September sind mehr als 330.000 Menschen aus Syrien, dem Irak und anderen Ländern durch Kroatien gereist. Rund 5.000 Flüchtlinge passieren derzeit täglich die Grenze zu Serbien. In Kroatien, dem jüngsten EU-Mitgliedsstaat, wollen nur wenige von ihnen bleiben.