Student wollte sich losreißen 2 - ÖH über Schuldspruch empört

~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA364 vom 09.11.2015 muss es im zweiten Absatz...

~ --------------------------------------------------------------------- KORREKTUR-HINWEIS In APA364 vom 09.11.2015 muss es im zweiten Absatz, dritter Satz richtig heißen: „Um die Prozesskosten des Studenten mitfinanzieren zu können, hat das „Bündnis Linz gegen Rechts“ ein Spendenkonto eingerichtet-.“ (nicht: [...] hat die ÖH ein Spendenkonto eingerichtet). --------------------------------------------------------------------- ~ Wien (APA) - Die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) hat am Montag empört auf die Verurteilung eines 23-jährigen Studenten reagiert, der sich am Rande einer Demonstration gegen seine Festnahme gewehrt haben soll. Beim Versuch, sich loszureißen, soll er einem Wega-Beamten einen Sehnenriss im linken Bizeps zugefügt haben.

„Das Urteil ist nicht gerechtfertigt und legitimiert Polizeigewalt gleich zweimal“, stellte Meryl Haas vom Vorsitzteam der ÖH-Bundesvertretung in einer Presseaussendung fest. Der Student sei „zum Opfer von Machtausnutzung durch die Staatsgewalt“ geworden. Um die Prozesskosten des Studenten mitfinanzieren zu können, hat das „Bündnis Linz gegen Rechts“ ein Spendenkonto eingerichtet.

(S E R V I C E - Die ÖH ersucht unter dem Verwendungszweck „Spende für Prozesskosten“ um Überweisungen. Kontoinhaber: „Bündnis Linz gegen Rechts“, IBAN: AT93 5400 0002 0065 9688, BIC: OBLAAT2L)