Leichtathletik: Ausschluss Russlands für IAAF-Chef Coe möglich

Monte Carlo (APA/Reuters) - IAAF-Chef Sebastian Coe will mit seinen Vorstandskollegen im Leichtathletik-Weltverband (IAAF) schnellstmöglich ...

Monte Carlo (APA/Reuters) - IAAF-Chef Sebastian Coe will mit seinen Vorstandskollegen im Leichtathletik-Weltverband (IAAF) schnellstmöglich darüber beraten, ob Russland von Wettkämpfen ausgeschlossen werden soll. Die Sanktionsmöglichkeiten reichen laut Coe bis zur vollständigen Suspendierung des russischen Verbandes (ARAF). Die von der WADA-Kommission vorgelegten Erkenntnisse seien „alarmierend“, so Coe.

„Ich habe im Vorstand urgiert, dass der Prozess zur möglichen Sanktionierung der ARAF eingeleitet wird. Das wird nicht auf die leichte Schulter genommen. Wir werden alles dafür tun, um die sauberen Athleten zu schützen und die Glaubwürdigkeit unseres Sports wiederherzustellen“, sagte der frühere Langzeit-Vizepräsident des unter Korruptionsverdacht stehenden Ex-IAAF-Chefs Lamine Diack.