Prager Börse schließt etwas höher, PX legt 0,26% zu

Prag (APA) - Die Prager Börse hat den Handel am Montag etwas höher beendet. Der tschechische Leitindex PX gewann leicht um 0,26 Prozent auf ...

Prag (APA) - Die Prager Börse hat den Handel am Montag etwas höher beendet. Der tschechische Leitindex PX gewann leicht um 0,26 Prozent auf 990,93 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,39 Mrd. (Vortag: 0,68) tschechischen Kronen.

Unter den Einzelwerten schlossen CEZ mit einem zaghaften Minus von 0,06 Prozent. Der Energieversorger wird am morgigen Dienstag seine Drittquartalszahlen des laufenden Geschäftsjahres vorlegen. Laut Analysteneinschätzung werde CEZ wegen der längeren ungeplanten Stilllegung des eigenen Atomkraftwerkes Dukovany die Prognose für den operativen Gewinn heuer kürzen .

Erste Group verbuchten einen mageren Aufschlag von 0,03 Prozent. Die Erste-Aktie war zum Wochenschluss in Reaktion auf starke Quartalszahlen um mehr als sieben Prozent in die Höhe geschossen. Die Papiere des Branchenkollegen Komercni Banka legten zum Wochenauftakt um 0,51 Prozent zu.

Ins Blickfeld rückten auch Aussagen aus der Politik. Tschechien soll laut seinem Staatspräsidenten Milos Zeman der Eurozone erst dann beitreten, wenn die Griechenland-Krise „gelöst“ ist. Dies erklärte der Zemans Sprecher, Jiri Ovcacek, im tschechischen TV-Sender „Prima“. Zeman galt bis noch vor kurzem als einer der größten Befürwortern einer baldigen Euro-Einführung in seinem Land.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA429 2015-11-09/17:10