Ski alpin: Speed-Herren nach Übersee - FIS-Slaloms am Pass Thurn

Wien (APA) - Die Speed-Spezialisten unter Österreichs Ski-Herren machen sich am Dienstag nach Copper Mountain in Colorado auf. Unterdessen h...

Wien (APA) - Die Speed-Spezialisten unter Österreichs Ski-Herren machen sich am Dienstag nach Copper Mountain in Colorado auf. Unterdessen hat der Österreichische Skiverband (ÖSV) als „Ersatz“ für den wegen Schneemangels abgesagten Slalom in Levi zwei FIS-Rennen am Pass Thurn in den Kitzbüheler Alpen organisiert. Marcel Hirscher trainiert in Sölden für die Übersee-Bewerbe Anfang Dezember.

„Ich bin froh, dass wir so kurzfristig ein Ersatzprogramm für unser Slalomteam organisieren konnten. Das Rennen ist vor allem für unsere jungen Athleten sehr wichtig und eine erste Standortbestimmung“, sagte Herren-Rennsportchef Andreas Puelacher. Unter anderen werden am Wochenende Reinfried Herbst, Michael Matt, Manuel Feller, Marco Schwarz und Christian Hirschbühl auf dem Resterkogel am Start stehen. Im finnischen Levi hätte der Slalom laut Plan am Sonntag stattfinden sollen.

Die ÖSV-Techniker trainieren in dieser Woche im Ötztal. Auch Topstar Hirscher bereitet sich bis wahrscheinlich Donnerstag ebenfalls in Sölden und Obergurgl auf die nächsten Aufgaben vor. Ob der Gesamtweltcup-Sieger der vergangenen vier Jahre die beiden Testrennen bestreiten wird, stand zu Wochenbeginn noch nicht fest.

Auch sein weiterer Vorbereitungsplan bis zu den Weltcuprennen Anfang Dezember in Beaver Creek ist noch offen. Voraussichtlich wird Hirscher am 24. November mit dem Riesentorlauf-Team nach Vail reisen und am 5. November den Super-G von Beaver Creek in Angriff nehmen. Hinter den Kulissen kämpft der ÖSV derweil weiter um einen Ersatztermin für den Levi-Slalom.

Der samt Betreuern über 30 Köpfe umfassende Speed-Tross bricht unabhängig davon schon am Dienstag Richtung Nordamerika auf. Das dort eigentlich schon früher geplante Trainingslager war wegen Schneemangels verschoben worden. Die ersten Speed-Rennen der Herren sind am 28. und 29. November in Lake Louise in Kanada geplant.

Für die Technik-Damen sind zum Auftakt des Übersee-Programms Ende November ein Riesentorlauf und ein Slalom in Aspen angesetzt. In dieser Woche wird auf der Diavolezza bei Pontresina in der Schweiz am Dienstag und Mittwoch ein FIS-Slalom ausgetragen. Am Sonntag geht es nach Vail, wo das Speed-Team schon ab Mittwoch die Zelte aufschlagen wird.