Bene-Eigentümer wollen Neudoerfler Office Systems schlucken

Wien/Waidhofen a.d. Ybbs/Neudörfl (APA) - Kürzlich haben die grosso holding von Erhard Grossnigg und die Bartenstein Holding von Ex-ÖVP-Mini...

Wien/Waidhofen a.d. Ybbs/Neudörfl (APA) - Kürzlich haben die grosso holding von Erhard Grossnigg und die Bartenstein Holding von Ex-ÖVP-Minister Martin Bartenstein mit ihrer BGO Beteiligungsverwaltungs GmbH mehrheitlich die Bene AG übernommen. Nun wollen sie noch größerer Player im Möbelgeschäft werden. Die BGO hat hat heute den geplanten Erwerb der Neudoerfler Office Systems GmbH bei der Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet.

Eine Fusion von Bene und Neudoerfler war heuer schon mehrfach in Abrede gestellt worden. Kolportiert wurde aber sehr wohl, dass Bene und Neudoerfler in einer gemeinsamen Holding landen könnten. „Das Zusammenschlussvorhaben betrifft die Herstellung und den Vertrieb von Büromöbeln“, schreibt die BWB auf ihrer Homepage.

100-Prozent-Eignerin der Neudoerfler Office Systems ist die Austro Holding GmbH, an der die grosso holding bereits 20 Prozent hält, geht aus dem Firmencompass hervor. Als die BWB die Übernahme der Bene AG durch Bartenstein und Grossnig prüfte, wurde die Prüfung ausgedehnt, weil Bene und die Grossnig-Beteiligung Neudoerfler 2014 auf einen gemeinsamen Marktanteil von knapp weniger als 30 Prozent gekommen sind.

~ ISIN AT00000BENE6 WEB http://www.bene.com

http://www.neudoerfler.com ~ APA472 2015-11-09/18:24