Athen will für Geldspritze Reformen diese Woche umsetzen

Brüssel/Athen (APA/Reuters) - Die Euro-Finanzminister verlangen vor der Auszahlung von Hilfsmitteln für griechische Banken die zugesagte Ums...

Brüssel/Athen (APA/Reuters) - Die Euro-Finanzminister verlangen vor der Auszahlung von Hilfsmitteln für griechische Banken die zugesagte Umsetzung von Reformen. Das Geld zur Rekapitalisierung der Geldhäuser werde erst dann fließen, wenn Griechenland ein Bündel an wichtigen Reformmaßnahmen realisiert habe, sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem nach einem Treffen der Minister am Montag in Brüssel.

Einer Erklärung der Eurogruppe zufolge hat die griechische Regierung zugesagt, die Maßnahmen noch diese Woche umzusetzen.

Ob dies geschehen sei, könnte dann die Arbeitsgruppe der Euro-Finanzminister Anfang kommender Woche bewerten, sagte Dijsselbloem. Angesichts der Verzögerung ist auch die Überweisung einer Rate von zwei Milliarden Euro an Griechenland weiter in der Schwebe. Knackpunkt ist der Umgang mit faulen Krediten bei den griechischen Banken. Die Euro-Partner dringen darauf, dass die Geldhäuser mit einem Insolvenzrecht ausgestattet werden, um ihr Recht gegenüber säumigen Kreditnehmern durchsetzen zu können. Die griechische Regierung hatte argumentiert, dass dadurch eine Welle von Zwangsräumungen drohen und Tausende Griechen ihre Häuser oder Wohnungen verlieren könnten.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Kapitalbedarf der vier griechischen Großbanken auf rund 14,4 Milliarden Euro taxiert. Das ist deutlich weniger als die 25 Milliarden Euro, die im dritten Hilfspaket von den europäischen Partnern dafür vorgesehen sind.

Die Regierung in Athen setzt auf die rasche Auszahlung der zwei Milliarden Euro als Teil einer ersten Tranche von 26 Milliarden Euro des insgesamt bis zu 86 Milliarden Euro schweren dritten Rettungspakets der Gläubiger. Nach Angaben des Chefs des Euro-Rettungsschirms, Klaus Regling, dürfte das Programm durch den geringeren Kapitalbedarf der griechischen Banken deutlich unter 86 Milliarden Euro liegen.