In Australien empfängt ein überzeugter Republikaner Prinz Charles

Sydney (APA/dpa) - Bei ihrem Besuch in Australien treffen der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla auf einen erklärten...

Sydney (APA/dpa) - Bei ihrem Besuch in Australien treffen der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla auf einen erklärten Gegner der Monarchie an der Regierungsspitze. Der seit September amtierende Premierminister Malcolm Turnbull war in den 90er-Jahren Vorsitzender der Republikanerbewegung und kämpfte für die Abschaffung der Monarchie.

Im bisher letzten Referendum zu dem Thema 1999 stimmten 55 Prozent der Australier für eine Beibehaltung der Monarchie. Die britische Queen ist das Staatsoberhaupt Australiens.

Turnbull nahm in einem Buch 1993 den britischen Thronfolger besonders ins Visier. Er habe „schamlosen Ehebruch“ mit seiner jetzigen Frau Camilla begangen, als er noch mit Prinzessin Diana verheiratet war. Er werde in Australien nie als Staatsoberhaupt akzeptiert, schrieb Turnbull.

Das Thema dürfte aber wohl kaum zur Sprache kommen. Turnbull sagte schon, er werde seinen Traum von einer Republik Australien bis nach dem Ende der Regierungszeit von Queen Elizabeth auf Eis legen. Er freue sich sehr auf die Royals und zeige ihnen gerne die Gastfreundschaft der Australier. Charles und Camilla wollten ab Dienstag in fünf Tagen unter anderem Adelaide, Canberra, Sydney und Perth an der Westküste besuchen.