Costa Rica

Lesbischem Paar droht nach Hochzeit Gefängnisstrafe

(Symbolfoto)
© Keystone

Gleichgeschlechtliche Ehen sind in Costa Rica verboten. Dem Paar droht eine Haftstrafe zwischen zwei und sechs Jahren.

San Jose – Einem lesbischen Paar droht nach einer Hochzeit in Costa Rica eine Gefängnisstrafe. Der Direktor der Registrierungsbehörde für Hochzeiten und Geburten, Luis Bolanos, sagte am Montag, er werde die Angelegenheit der Staatsanwaltschaft übergeben und eine Annullierung der Hochzeit beantragen.

Gleichgeschlechtliche Ehen sind in Costa Rica verboten. Er gehe davon aus, dass die Beteiligten gewusst hätten, dass sie gegen das Gesetz verstoßen, fuhr Bolanos fort.

Den 24 und 28 Jahre alten Frauen aus Costa Rica und Spanien droht nun eine Haftstrafe zwischen zwei und sechs Jahren. Auch der Jurist, der sie im Juli getraut hatte, muss sich wegen der unerlaubten Bindung verantworten. Aufgefallen war die lesbische Hochzeit zunächst nicht, weil auf der Geburtsurkunde von einer der beiden Frauen das Geschlecht durch einen Fehler mit männlich angegeben ist. Der Jurist beruft sich nun darauf: Er habe laut Dokumenten einen Mann und eine Frau getraut. (APA/AFP)

Verwandte Themen