Wiener Aktienmarkt vorbörslich im Plus erwartet

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Dienstag mit gut behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dü...

Wien (APA) - Heimische Aktienhändler erwarten die Eröffnung an der Wiener Börse am Dienstag mit gut behaupteter Tendenz. Zu Handelsbeginn dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund vier Punkte über dem Schluss-Stand vom Montag (2.476,62) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.463,00 und 2.504,00 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.492,00 Punkten aus.

Nach den Kursverlusten vom Montag dürfte es damit am heutigen Handelstag wieder aufwärts gehen. In Sachen Konjunkturdaten stehen am Vormittag Industriedaten aus Frankreich und Italien für September am Programm. Am Nachmittag werden in den USA Zahlen zur Entwicklung der Importpreise im Oktober veröffentlicht. Diese sind für die Anleger vor allem in Hinblick auf die angekündigte US-Zinswende von Interesse, da sie „wichtige Hinweise auf die generelle Preisentwicklung“ geben, wie die Analysten der Helaba in einem aktuellen Marktkommentar schreiben.

Auf Unternehmensseite nimmt die Berichtssaison in Wien langsam wieder Fahrt auf. Erwartet werden die Zahlen zum dritten Quartal von Valneva. Am Montag haben die Papiere des Biotechkonzerns mit einem Minus von 2,13 Prozent auf 3,58 Euro verloren. Damit waren sie einer der schwächsten Werte im prime market.

Der nächste ATX-Konzern, der Zahlen vorlegen wird, ist die voestalpine. Sie wird am Mittwoch ihre Zahlen für das zweite Geschäftsquartal veröffentlichen. Am Vortag sind die Anteilsscheine des Stahlkonzerns mit einem Plus von 2,34 Prozent auf 33,45 Euro als Tagesgewinner im ATX aus dem Handel gegangen.

Der heimische Leitindex wiederum hatte um 0,69 Prozent tiefer bei 2.476,62 Punkten geschlossen. Er trat zu Wochenbeginn zunächst lange Zeit auf der Stelle und schien mangels Impulsen nicht recht in die Gänge zu kommen. Im Späthandel rutschte der ATX schließlich noch deutlich ab, nachdem die US-Börsen im tiefroten Bereich notierten.

Die größten Kursgewinner im prime market am Montag:

~ voestalpine +2,34% 33,45 Euro Cross Industries +1,56% 3,25 Euro Andritz +0,96% 48,43 Euro ~ Die größten Kursverlierer im prime market am Montag:

~ Telekom Austria -5,37% 5,29 Euro Zumtobel -4,37% 21,66 Euro CA Immo -3,09% 17,12 Euro ~

~ ISIN AT0000999982 ~ APA074 2015-11-10/08:51