NBA

Atlantas Siegesserie gerissen, Golden State weiterhin makellos

Karl-Anthony Towns und die Minnesota Timberwolves stoppten Atlantas Erfolgslauf.
© EPA

Die Siegesserie der Atlanta Hawks in der National Basketball Association ist gerissen. Nach sieben Erfolgen en suite unterlag Atlanta im Hei...

Die Siegesserie der Atlanta Hawks in der National Basketball Association ist gerissen. Nach sieben Erfolgen en suite unterlag Atlanta im Heimspiel gegen die Minnesota Timberwolves am Montag mit 107:117. Atlanta holte zwar zwischenzeitlich einen 34-Punkte-Rückstand auf, wurde dafür am Ende aber nicht belohnt. Für Minnesota war der „Rookie of the Year“ Andrew Wiggins mit 33 Punkten bester Akteur.

Makellos blieb NBA-Champions Golden State. Die Warriors gewannen mit einem 109:95-Heimsieg gegen die Detroit Pistons auch ihr achtes Saisonspiel ohne Probleme. Dem Team aus Kalifornien fehlt damit nur noch ein Sieg, um den Franchise-Rekord von neun Startsiegen aus der Saison 1960/61 einzustellen. Damals spielten die Warriors noch in Philadelphia. (APA)

NBA-Ergebnisse: Indiana Pacers - Orlando Magic 97:84, Philadelphia 76ers - Chicago Bulls 88:111, Atlanta Hawks - Minnesota Timberwolves 107:117, Denver Nuggets - Portland Trail Blazers 108:104, Sacramento Kings - San Antonio Spurs 88:106, Golden State Warriors - Detroit Pistons 109:95, Los Angeles Clippers - Memphis Grizzlies 94:92

Verwandte Themen