Anklage gegen zwei mutmaßliche Jihadisten in Graz fertig

Österreich-weit/Graz (APA) - Die Anklage gegen zwei mutmaßliche Jihadisten, die sich in Graz in Haft befinden, ist nun fertiggestellt worden...

Österreich-weit/Graz (APA) - Die Anklage gegen zwei mutmaßliche Jihadisten, die sich in Graz in Haft befinden, ist nun fertiggestellt worden. Bei den zwei Verdächtigen handelt es sich um Mirsad O. alias Ebu Tejma, der als Schlüsselfigur gilt, sowie einen Serben, der ebenfalls IS-Mitglied gewesen sein soll, bestätigte der Sprecher der Grazer Staatsanwaltschaft, Hansjörg Bacher, einen Bericht der „Kleinen Zeitung“ von Dienstag.

Im Zuge einer österreichweiten Aktion wurden im November des Vorjahres zahlreiche Personen verhaftet, die in Verdacht stehen, mit dem IS zu sympathisieren. Nun wurde eine Anklage gegen Mirsad O. eingebracht, der sich in Wien in einer Moschee als Prediger betätigt hatte. Er soll nicht nur selbst IS-Mitglied gewesen sein, sondern auch zahlreiche Jihadisten rekrutiert haben. Ebenfalls angeklagt ist ein Serbe, der auch Mitglied der Terrororganisation IS gewesen sein soll, außerdem werden ihm noch schwere Nötigung und mehrere Morde während des syrischen Bürgerkriegs vorgeworfen.

Die Anklage ist noch nicht rechtskräftig, da die Einspruchsfrist noch läuft. Die Hauptverhandlung dürfte daher erst Anfang nächsten Jahres unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden.