Auto-Neuzulassungen stagnierten in den ersten neun Monaten

Wien (APA) - In den ersten neun Monaten 2015 wurden 262.342 Pkw neu zugelassen, was dem Wert des Vorjahres entspricht. Wobei PS-starke Autos...

Wien (APA) - In den ersten neun Monaten 2015 wurden 262.342 Pkw neu zugelassen, was dem Wert des Vorjahres entspricht. Wobei PS-starke Autos durchaus zulegten - in der Klasse von 144 bis 170 PS gab es einen Zuwachs von 38 Prozent, während es bei Fahrzeugen von 83 bis 105 PS ein Minus von 16 Prozent gab, geht aus den heute, Dienstag, präsentierten Zahlen der Statistik Austria hervor.

Auf den Dieselverkauf hatte der VW-Skandal bisher keinen Einfluss - hier gab es seit Jänner ein Plus von 1,3 Prozent, während benzinbetriebene Pkw ein Minus von 4,6 Prozent aufwiesen. Betrachtet man nur das dritte Quartal, dann gab es für beide Sorten ein Minus. Einer der großen Verlierer der vergangenen drei Monate ist der VW-Golf mit einem Zulassungsminus von 38 Prozent. Insgesamt gab es im Juli, August und September um 6,7 Prozent weniger Pkw-Neuzulassungen.

Gut verkauft haben sich seit Jahresbeginn Sattelzugmaschinen (plus 14 Prozent auf 3.338 Stück) und Wohnmobile (plus 11,5 Prozent auf 1.186 Stück). Einen wahren Kaufrausch haben die Bauern bei Anhängern hingelegt - plus 61 Prozent. Bei den Elektrofahrzeugen wurde ein Zuwachs von 32 Prozent vermerkt - allerdings sind weiterhin erst 0,5 Prozent aller Neuzulassungen Elektroautos. In Summe wurden seit Beginn des Jahres 1.370 Elektrofahrzeuge neu zugelassen.

~ ISIN DE0007664039 WEB http://www.volkswagenag.com ~ APA130 2015-11-10/10:17