Zirl

Mietsenkung für Vereine gefordert

Die Mietkosten im neuen Zirler Veranstaltungszentrum „B4“ sorgen für Diskussionen.

Zirl –Seit zwei Monaten ist das neue, rund neun Millionen Euro schwere Zirler Veranstaltungszentrum B4 im Vollbetrieb – und die ersten Erfahrungen würden auch zeigen, dass die Einrichtung von der Bevölkerung „gut angenommen“ werde, erklärt GR Thomas Öfner (Für Zirl – SPÖ und Parteifreie). Doch obwohl bisher keine „offenen Beschwerden“ an ihn herangetragen wurden, sei in persönlichen Gesprächen mit vielen Vereinsverantwortlichen „Besorgnis mitgeschwungen“, was die „hohen Mietkosten“ im B4 betreffe. Diese würden die Verein­e – trotz Beiträgen seitens der Gemeinde – teils vor „erhebliche organisatorische und finanzielle Probleme“ stellen, sind Öfner und seine Liste überzeugt. „Doch die Bespielung des Saales muss neben potenten Veranstaltern auch für Vereine mit weniger Geld möglich sein.“

Die Liste „Für Zirl“ hat daher im Gemeinderat einen Antrag eingebracht, in dem sie eine Neuregelung der Miet- und Nutzungsbedingungen „im Sinne der Zirler Veranstalter“ fordert. Konkret solle die Marktgemeinde Zirl „pro Verein und Jahr die Mietkosten für jeweils eine, bis Ende Jänner des jeweiligen Jahres bekannt zu gebende Veranstaltung“ übernehmen oder subventionieren. Öfner schätzt, dass die Gemeinde dafür 20.000 bis 25.000 Euro jährlich in die Hand nehmen müsse. Das entspreche 7 bis 8 Prozent des ohnehin erforderlichen Zuschusses der Gemeinde ans B4. Öfner will diese Forderung bereits bei der morgigen Arbeitssitzung für das Budget 2016 „mit­diskutieren“.

Für BM Josef Kreiser (Zirl Aktiv) ist der Antrag von „Für Zirl“ jedoch eher dem „Kapitel Wahlkampf“ zuzuordnen. Darin werde nämlich nur eingefordert, was „ohnehin bereits umgesetzt und praktiziert“ werde: „Wenn jemand eine Veranstaltung plant, wird er von der Gemeinde unterstützt – und dafür geben wir bereits mehr aus, als von der SPÖ nun vorgeschlagen.“ Das System mit „Stamm- und Sonderunterstützungen“ für Vereine laufe schon seit 2011 und sei vom Gemeinderat „immer großzügig dotiert worden“.

Für Zirler Vereine gebe das B4 automatisch 50 Prozent Rabatt auf Saalmiete und Technik, betont Veranstaltungsmanager Andreas Mühlbacher. Dadurch reduziere sich etwa die Miete für den großen Saal samt Bühne und Foyer von 900 auf 450 Eur­o (exklusive Steuern). (md)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen