Bezirk Reutte

Stocksportarena wurde für 140.000 Euro modernisiert

© Tschol

Breitenwang verfügt nun über die modernste Stocksporthalle Tirols. Das Eis steht sowohl Stockschützen als auch Eisläufern zur Verfügung.

Von Simone Tschol

Breitenwang —„Heute ist ein Freudentag für die Stockschützen“, strahlt Werner Ginther, Pressesprecher des Zweigvereins Eis- und Stockschießen im Sportclub Breitenwang, über das ganze Gesicht. Grund dafür ist die Umrüstung vom mobilen Eismattensystem auf eine moderne Icephalt®-Fixinstallation der Firma AST in der Stocksportarena direkt im Ortszentrum.

„Vor 30 Jahren waren wir noch mit Asphaltbahnen glücklich“, blickt Ginther zurück. Mit den Erfolgen des Vereins — dazu zählen inzwischen Welt-, Europa- und Vizestaatsmeistertitel — sei aber auch der Wunsch nach einer Halle gewachsen. Diese wurde im August 2008 eröffnet. Ein Jahr später wurde eine mobile Anlage der Reuttener Firma AST übernommen. Für den Auf- und Abbau sorgten die Vereinsmitglieder selbst.

Dieser Aufwand gehört nun der Vergangenheit an. Heuer wurde komplett auf eine Fixinstallation umgerüstet. Die AST Icephalt®-Eisbahn wurde für das permanente Indoor- und Outdoor-Eisbahnen konzipiert. Die Kühlrohre werden dabei — kurz gesagt — direkt in den Asphalt eingebettet. Durch die Neuerung kann die Bahn ohne Umbauarbeiten ganzjährig genutzt werden, das Aus- und Einrollen der Matten entfällt, die Eisbahn steht sofort nach Abtauen als Asphalt-Bahn zur Verfügung. Ginther stolz: „Wir haben sicher die schönste Stocksporthalle Tirols und ich traue mich auch zu sagen ganz Österreichs.“

Die Kosten für die Umrüstung belaufen sich auf 140.000 Euro. 10.000 Euro steuert der Verein bei, 20 Prozent sind durch die Sportförderung des Landes gedeckt, den Rest trägt die Gemeinde. „Einerseits wollen wir den Ehrgeiz der Stockschützen unterstützen und fördern. Zum anderen steht die Eishalle ja auch dem Publikumslauf zur Verfügung“, erklärt Bürgermeister Hanspeter Wagner. Und damit geht?s schon diesen Freitag, 13. November, los. Dann steht die 30 mal 18 Meter große Eisfläche täglich (außer Montag) von 14 bis 18 Uhr, am Freitag bis 21 Uhr, allen Eislauffans zur Verfügung. Kinder zahlen einen, Erwachsene zwei Euro. „Reutte hat vielleicht einen Eistraum, aber wir haben ein Traum-Eis“, meint BM Wagner augenzwinkernd in Richtung Nachbargemeinde.

Für Sie im Bezirk Reutte unterwegs:

Helmut Mittermayr

Helmut Mittermayr

+4350403 3043

Simone Tschol

Simone Tschol

+4350403 3042

Verwandte Themen