RCB hebt Empfehlung für Post-Aktien von „Hold“ auf „Buy“

Wien (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Votum für die Aktien der Post von „Hold“ auf „Buy“ angehoben. Das Kursz...

Wien (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Votum für die Aktien der Post von „Hold“ auf „Buy“ angehoben. Das Kursziel wurde indessen von 41,50 Euro auf 38,50 Euro gesenkt.

Die Analysten begründen ihre Neueinschätzung mit einer möglichen Gesetzesnovelle im Telekommunikationsgesetz, die der Post zugutekommen könnte. Am Mittwoch soll im Parlament darüber abgestimmt werden, ob es künftig eine eigene Zustellschiene für Briefe, die nicht so dringend sind, geben soll. Solche Briefe würden dann nur noch alle paar Tage zugestellt, dafür wäre das Briefporto geringer. Für Post ins Ausland gibt es eine solche Regelung bereits, nun wünscht sich die Österreichische Post dies auch fürs Inland.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Analysten 2,75 Euro für 2015, sowie 2,59 bzw. 2,48 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf jeweils 1,95 Euro für 2015 und 2016, sowie 2,00 Euro für 2017.

Am Dienstag zu Mittag notierten die Papiere der Post an der Wiener Börse mit minus 1,14 Prozent auf 33,395 Euro.

Analysierendes Institut Raiffeisen Centrobank

~ ISIN AT0000APOST4 WEB http://www.post.at ~ APA211 2015-11-10/11:42