Wiener Rentenmarkt am Vormittag mehrheitlich etwas höher

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag mehrheitlich etwas höher tendiert. Bei der Anleihe mit einer La...

Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Dienstag, am späten Vormittag mehrheitlich etwas höher tendiert. Bei der Anleihe mit einer Laufzeit von 10 Jahren gab es dagegen keine Veränderung zu sehen. Auch der Euro-Bund-Future zeigte sich moderat im Plus.

Marktteilnehmer verwiesen auf Spekulationen rund um weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahme der Europäischen Zentralbank (EZB). Demgegenüber steht jedoch auch die Aussicht auf eine baldige Zinserhöhung der US-Notenbank Fed, die tendenziell belastend wirkt. Das Umfeld für den Anleihenmarkt bleibt daher schwierig, schreiben die Helaba-Experten.

Datenseitig rückten Zahlen zur Industrieproduktion für Frankreich und Italien auf dem Programm. Während die Industrie in Frankreich derzeit weitgehend auf der Stelle tritt, hat die italienische Industrie ihre Produktion im September leicht hochgefahren. Die italienischen Betriebe stellten um 0,2 Prozent mehr her als im Vormonat. Im weiteren Tagesverlauf kommen noch Daten zur den US-Importpreisen sowie das NFIB-Mittelstandsbarometer für die USA.

Heute um 11:30 Uhr notierte der marktbestimmende Dezember-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 156,01 um 40 Ticks über dem letzten Settlement von 155,61. Das bisherige Tageshoch lag bei 156,10, das Tagestief bei 155,45. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 65 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 270.726 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,76 (zuletzt: 1,81) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,97 (0,97) Prozent, die fünfjährige mit minus 0,04 (minus 0,01) Prozent und die zweijährige lag bei minus 0,30 (minus 0,27) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 31 (zuletzt: 31) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 34 (29) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 10 (10) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 5 (5) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 44/06 30 3,15 130,83 130,94 1,76 31 130,8 Bund 25/10 10 1,20 102,80 102,97 0,97 34 102,35 Bund 15/07 5 3,90 118,40 118,42 -0,04 10 118,03 Bund 17/09 2 4,30 108,47 108,50 -0,30 5 108,43 ~