Flüchtlinge - Grüne für Räume statt Zäune

Wien (APA) - Die Grünen wollen als bauliche Maßnahmen für Flüchtlinge lieber Räume statt Zäune. „Die Situation in Spielfeld braucht verbesse...

Wien (APA) - Die Grünen wollen als bauliche Maßnahmen für Flüchtlinge lieber Räume statt Zäune. „Die Situation in Spielfeld braucht verbesserte Infrastruktur und Unterstützung vor Ort“, sagte Parteichefin Eva Glawischnig am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Im Winter seien Warte- und Aufenthaltsräume notwendig. Glawischnig versteht zudem nicht, warum es nicht mehr Unterstützung durch das Bundesheer gebe.

Wie auch immer der Zaun heißen oder aussehen möge, er werde sicherlich ein Flop, ist Team Stronach-Klubobmann Robert Lugar überzeugt. Er hält strenge Kontrollen, Registrierungen und Rückschiebungen für geboten, wenn kein Asylgrund vorliegt. Das wäre „das Signal, dass drei Viertel derer, die kommen, nicht bleiben können“.