EZB: Neue Banken-Kapitalvorgabe ist gute Orientierung für Zukunft

Frankfurt (APA/Reuters) - Die neuen Kapitalvorgaben für Geldhäuser in der Eurozone für 2016 können nach Einschätzung der obersten EZB-Banken...

Frankfurt (APA/Reuters) - Die neuen Kapitalvorgaben für Geldhäuser in der Eurozone für 2016 können nach Einschätzung der obersten EZB-Bankenaufseherin als Blaupause für künftige Festlegungen gesehen werden. Die Vorgaben lieferten Hinweise darauf, was von den Instituten künftig gefordert werde, sagte Daniele Nouy am Dienstag in Frankfurt.

Die neuen Mindestkapitalanforderungen an die Großbanken für 2016 sollen bis Jahresende stehen. Klar ist bereits jetzt, dass sie etwas höher ausfallen werden als für dieses Jahr.

Die Bankenaufsicht will Nouy zufolge 2016 insbesondere die Gewinntreiber und die Tragfähigkeit der Geschäftsmodelle der Geldhäuser in den Blick nehmen. „Das ist ganz klar ein wichtiges Gebiet für den Fokus der Aufsicht.“

Seit Herbst 2014 ist die Europäische Zentralbank (EZB) direkt für die Überwachung der größten Institute im Euro-Raum zuständig. Der Einheitliche Aufsichtsmechanismus (SSM) setzt sich aus der EZB und den nationalen Aufsichtsbehörden der Länder der Währungsunion zusammen.

~ WEB http://www.ecb.int ~ APA274 2015-11-10/12:34