Kino

Angelina Jolie leidet unter Film-Zank mit Brad Pitt

Angelina Jolie und Brad Pitt.
© EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

In ihrem neuen Film „By The Sea“ spielen Angelina Jolie und Brad Pitt ein gescheitertes Ehepaar.

München — Hollywood-Star Angelina Jolie möchte von ihrem neuen Film nicht auf den Zustand ihrer Ehe mit Brad Pitt schließen lassen. „Ich dachte beim Schreiben nicht an Brad und mich, sonst hätte ich mir nie so harte Streitszenen ausgedacht“, sagte die Schauspielerin dem Magazin „Vogue“ laut Vorabmeldung vom Dienstag.

In dem Film geht es um eine gescheiterte Ehe - und der Film-Ehemann wird dabei von Jolies echtem Gatten Brad Pitt verkörpert. Mit ihrem Ehemann vor der Kamera einen Streit darzustellen, sei ihr sehr nahe gegangen, verriet Jolie. „Ich musste in meiner Rolle eine extreme Verletzlichkeit zeigen - und allein der Ton von Brads Stimme, wenn er mich anbrüllte, erzeugte auch eine persönliche Reaktion“, berichtete sie. „Normal reden kann man danach nicht: Wir mussten fast eine neue Sprache finden, um unsere private Bindung am Set zu verdrängen.“

In dem Film „By the Sea“ stehen Jolie und Pitt erstmals seit zehn Jahren wieder gemeinsam vor der Kamera. Das Drehbuch hat Jolie selbst geschrieben. In Österreich ist der Film ab dem 10. Dezember in den Kinos zu sehen. (APA/AFP)

Verwandte Themen