Freizeit

Weitwanderweg „WaiWi“ bewährt sich

© wmp

Fieberbrunn – Weitwandern liegt wieder im Trend. Im Pillerseetal ist die Nachfrage beim Tiroler Jakobsweg und der Kitzbüheler Alpen Durchque...

Fieberbrunn –Weitwandern liegt wieder im Trend. Im Pillerseetal ist die Nachfrage beim Tiroler Jakobsweg und der Kitzbüheler Alpen Durchquerung KAT Walk gestiegen, aber auch der neu geschaffene „WaiWi“ innerhalb der Region hat sich bewährt. „Der WaiWi ist in doppelter Hinsicht perfekt. Einerseits ist Etappenwandern mit Hüttenübernachtung absolut in, andererseits tragen wir dem Trend zu kürzeren Aufenthalten Rechnung“, so TVB-Geschäftsführer Florian Phleps.

Die Idee brachte die Waidringer Bergwanderführerin Lisa Flatscher wortwörtlich auf den Weg. In zwei Etappen führt die Route von Waidring bis zum Wildseeloder und gibt so der Wanderung ihren Namen. Auf 37 Kilometern durchwandert der Gast die gesamte Vielfalt der Region von den schroffen Kalkformationen der Steinplatte über die Latschen und Almflächen bis hin zum geheimnisvollen Lodersee. Eingebunden sind auch die markanten Ausflugsziele wie das Jakobskreuz. Mit etwa 3500 Höhenmetern ist die Zwei-Tages-Wanderung zwar kein Spaziergang, aber für geübte Bergfexe leicht zu bewältigen. Übernachtet wird etwa bei Halbzeit in St. Jakob in Haus und zum Abschluss auf der Wildseeloderhütte in Fieberbrunn. Für den Rücktransport nach Waidring steht der Regiobus zur Verfügung. Offensichtlich hat das Pillerseetal mit dem neuen Angebot den Nerv der Zeit getroffen, denn die Rückmeldungen beim TVB waren durchwegs positiv, wie Projektleiterin Angelika Hronek weiß: „Die Rückmeldungen sind von allen Seiten positiv und vor allem die Abwechslung entlang des Weges kommt gut an.“

Für das kommende Jahr sind bereits einige Neuerungen geplant. So werden die bestehenden Veranstaltungen wie Musik am Berg oder Feuerbrennen stärker eingebunden, um den Weg noch attraktiver zu gestalten. (TT)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen