Serbe bezog in Salzburg Pflegegeld nach Tod der Mutter weiter

Salzburg (APA) - Vier Monate hat in der Stadt Salzburg ein Serbe Pflegegeld und Pension für seine Mutter bezogen, obwohl die Frau im Novembe...

Salzburg (APA) - Vier Monate hat in der Stadt Salzburg ein Serbe Pflegegeld und Pension für seine Mutter bezogen, obwohl die Frau im November des Vorjahres gestorben war. In Summe bezog er so rund 7.500 Euro zu Unrecht. Im Februar erfuhr die Pensionsversicherungsanstalt schließlich vom Ableben der Frau und verständigte die Polizei, teilte diese am Dienstagnachmittag mit.

Die Pensionsversicherung war über den Tod der 87-jährigen pflegebedürftigen Frau nicht informiert worden, weil diese zuletzt in Serbien gelebt hatte. Erst nach vier Monaten kam man dem Mann auf die Schliche. Der 57-Jährige kam an das Geld seiner toten Mutter, weil er für ihr Konto zeichnungsberechtigt war.