IWF hebt Wachstumsprognosen für Serbien erneut an

Belgrad (APA) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat zum dritten Mal seit Jahresbeginn seine Wachstumsprognose für Serbien nach oben k...

Belgrad (APA) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat zum dritten Mal seit Jahresbeginn seine Wachstumsprognose für Serbien nach oben korrigiert. Für heuer erwartet der IWF nun, dass die Wirtschaftsleistung des Landes um 0,75 Prozent zunehmen wird. Ursprünglich war mit einem BIP-Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet worden, im Mai wurde die Prognose auf 0 Prozent angehoben, im August auf 0,5 Prozent.

Der IWF hat heute (Dienstag) laut einer Aussendung seines Büros in Belgrad auch einer Steigerung der Einkommen im öffentlichen Sektor und Pensionen im kommenden Jahr zugestimmt. Die Einkommen im öffentlichen Bereich wurden Ende 2014 um zehn Prozent, Pensionen um bis zu 23 Prozent gesenkt. Serbiens Premier Aleksandar Vucic ließ diese Woche bereits wissen, dass die Anhebung unter dem vom IWF genehmigten Prozentsatz liegen werde. Zahlen nannte er nicht.

Die IWF-Aussendung erfolgte nach der dritten Revision des Kreditabkommens mit Serbien mit einem Volumen von 1,2 Mrd. Euro.

~ WEB http://www.imf.org ~ APA509 2015-11-10/16:42