Helmut Schmidt tot - Putin sprach Deutschland Beileid aus

Berlin/Moskau/Prag (APA/dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin hat Deutschland sein Beileid zum Tod von Altkanzler Helmut Schmidt (SP...

Berlin/Moskau/Prag (APA/dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin hat Deutschland sein Beileid zum Tod von Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) ausgedrückt. In einem Telegramm an Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel bezeichnete er Schmidt als „herausragende Persönlichkeit Nachkriegsdeutschlands für die europäische und globale Politik“.

Das teilte der Kreml am Dienstagabend in Moskau mit. Schmidt habe einen erheblichen persönlichen Beitrag zur Entwicklung und Stärkung guter Beziehungen zwischen Deutschland und Russland geleistet.

Der tschechische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka würdigte Schmidt als eine „Legende der Sozialdemokratie“ und „wirklichen Staatsmann“. „Seine Einsichten und Gedanken werden uns bei der Lösung der Herausforderungen fehlen, vor denen das heutige Europa steht“, teilte der 44-Jährige am Dienstag in Prag mit.

Schmidt habe die Bundesrepublik durch die Ölkrise und eine Zeit der internationalen Spannungen gesteuert und zugleich die europäische Einigung vorangetrieben. Nach seiner Amtszeit habe er als aktiver und weiser Kommentator des internationalen Geschehens auch außerhalb Deutschlands viel Gehör gefunden.