Lufthansa-Flugbegleiter planen keine Berufung gegen Streikverbot

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Lufthansa-Flugbegleiter wollen gegen das Streikverbot des Düsseldorfer Arbeitsgerichts keine Berufung einlegen...

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Lufthansa-Flugbegleiter wollen gegen das Streikverbot des Düsseldorfer Arbeitsgerichts keine Berufung einlegen. Juristische Schritte lohnten sich für die Gewerkschaft Ufo hier nicht, da sich das Urteil nur auf den Streik am Düsseldorfer Flughafen am Dienstag beziehe, sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies am Dienstagabend. Der Ausstand dort gehe nur noch bis in die späten Abendstunden.

Interessanter werde die um 20 Uhr beginnende Verhandlungen der zweiten Lufthansa-Eilklage am Arbeitsgericht Darmstadt. „Die hat Lufthansa meines Wissens nach auf die nächsten Streiktage erweitert“, so Baublies.

Die AUA-Mutter Lufthansa hat gegen den Ausstand, der Ende voriger Woche begann und noch bis Freitag dauern soll, Anträge auf einstweilige Verfügungen gestellt. Der Clinch zwischen Gewerkschaft und Unternehmen um die Altersversorgungen für die 19.000 Stewards und Stewardessen zieht sich bereits seit zwei Jahren hin.

~ ISIN DE0008232125 WEB http://www.lufthansa.com/ ~ APA609 2015-11-10/19:18