Deutsche Post schrammt knapp an Verlust vorbei

Bonn (APA/Reuters) - Die Deutsche Post ist nach hohen Abschreibungen auf ihre kriselnde Frachtsparte im dritten Quartal nur knapp an einem V...

Bonn (APA/Reuters) - Die Deutsche Post ist nach hohen Abschreibungen auf ihre kriselnde Frachtsparte im dritten Quartal nur knapp an einem Verlust vorbeigeschlittert. Zu verdanken hat der Konzern dies vor allem dem florierenden weltweiten Express-Geschäft.

Die Post habe im dritten Quartal bei einem Umsatz von 14,4 (Vorjahr: 14,0) Mrd. Euro einen operativen Gewinn (Ebit) von 197 (677) Mio. Euro erzielt, teilte der Dax-Konzern am Mittwoch in Bonn mit. Unter dem Strich und nach Minderheiten blieb ein deutlich gesunkener Konzerngewinn von 49 (468) Mio. Euro. Die Post blieb damit bei Umsatz und Gewinn unter den Erwartungen des Marktes. Analysten hatten einen Umsatz von 14,897 Mrd. Euro, ein Ebit von 173 Mio. Euro und einen Gewinn von 81,2 Mio. Euro prognostiziert.

Ende Oktober hatte Post-Chef Frank Appel Abschreibungen und Belastungen in einer Höhe von gut einer halben Milliarde Euro eingeräumt und die Jahresprognose erneut zusammengestrichen. Rund 426 Mio. Euro dieser Summe wurden im dritten Quartal verbucht. Appel erwartet 2015 nun weiter nur noch ein operatives Ergebnis von mindestens 2,4 Mrd. Euro, im kommenden Jahr sollen es 3,4 bis 3,7 Mrd. Euro sein.

~ ISIN DE0005552004 WEB http://www.deutschepost.de ~ APA051 2015-11-11/07:27