Ölpreise leicht gesunken

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gefallen. Händler nannten neue Lagerdaten aus den USA als Grund. Ein Barrel (1...

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gefallen. Händler nannten neue Lagerdaten aus den USA als Grund. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete in der Früh 47,20 US-Dollar (44,1 Euro). Das waren um 24 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI sank um 45 Cent auf 43,76 Dollar.

Neue Zahlen des American Petroleum Institute (API) zeigen, dass die Öllager in den USA weiter gut gefüllt sind. In der vergangenen Woche seien die Vorräte um weitere 6,3 Millionen Barrel gestiegen, berichtete der Industrieverband am späten Dienstagabend. Die US-Regierung wird ihre Zahlen am Donnerstag präsentieren. Auch hier wird mit einem abermaligen Anstieg gerechnet. Hohe Lagerbestände belasten in der Regel die Ölpreise, weil sie das Angebot erhöhen.