Sattelschlepper zog 150 Kilometer lange Dieselspur

Bergheim/München (APA) - Ein Sattelschlepper hat in der Nacht auf Mittwoch eine vermutlich rund 150 Kilometer lange Dieselspur zwischen Münc...

Bergheim/München (APA) - Ein Sattelschlepper hat in der Nacht auf Mittwoch eine vermutlich rund 150 Kilometer lange Dieselspur zwischen München und Bergheim bei Salzburg gezogen. Der serbische Lenker war nach eigenen Angaben mit dem Schwerfahrzeug auf der Münchner Außenringautobahn über ein Blechteil gefahren. Dabei dürfte der Tank aufgeschlitzt worden sein. Erst in Bergheim bemerkte er das Leck, teilte die Polizei mit.

Der Serbe hatte bei München 1.000 Liter Diesel getankt. Als die Feuerwehr in Bergheim den restlichen Treibstoff aus dem Tank abpumpte, waren es gerade noch 20 Liter, sagte Polizei-Sprecherin Eva Wenzl. In Österreich hatte das Fahrzeug eine 50 Kilometer lange Treibstoffspur vom Grenzübergang bei Burghausen bis nach Bergheim gezogen. Sollte der Diesel tatsächlich schon ab der Außenringautobahn ausgeflossen sein, so wäre es auf bayerischer Seite eine rund 100 Kilometer lange Spur. Die Feuerwehren banden entlang der gesamten Strecke den ausgetretenen Treibstoff.