Zwei Lkw kollidierten im dichten Nebel auf der A14

Dornbirn (APA) - Im dichten Nebel sind Mittwoch früh auf der Rheintalautobahn (A14) zwei Lkw im Bereich Dornbirn kollidiert. Wie Asfinag-Spr...

Dornbirn (APA) - Im dichten Nebel sind Mittwoch früh auf der Rheintalautobahn (A14) zwei Lkw im Bereich Dornbirn kollidiert. Wie Asfinag-Sprecher Alexander Holzedl gegenüber der APA sagte, dürften laut ersten Informationen keine Menschen verletzt worden sein. Die A14 musste in Richtung Tirol für etwa eine halbe Stunde total gesperrt werden, ab etwa 9.15 Uhr war die Überholspur wieder befahrbar.

Zum Unfall war es laut Asfinag gegen 8.00 Uhr im dichten Morgenverkehr gekommen. Zunächst musste nicht nur die Autobahn, sondern auch die Auffahrt Dornbirn-Nord komplett gesperrt werden. Der sich daraufhin bildende Stau war etwa sieben Kilometer lang. Gegen 9.15 Uhr konnte zumindest die Überholspur wieder freigegeben werden, die Aufräumarbeiten würden jedoch noch einige Zeit dauern, betonte Holzedl. Man müsse deshalb mit Rückstau und zeitlichen Verzögerungen rechnen.