70. Geburtstag

Neil Young: Rock 'n' Roll mit vielen Emissionen

© Warner Music

Innsbruck – Wer Songtexte schreiben kann, kann auch Bücher verfassen, so die vorherrschende Meinung in vielen Verlagshäusern. Bob Dylan oder...

Innsbruck –Wer Songtexte schreiben kann, kann auch Bücher verfassen, so die vorherrschende Meinung in vielen Verlagshäusern. Bob Dylan oder Patti Smith haben dies auf poetische und eindringliche Art belegt. Und auch Neil Young hat eine Autobiografie vorgelegt: „Waging Heavy Peace“, 2012 unter dem Titel „Mein Hippie-Traum“ auf Deutsch erschienen, sollte aber nicht mit den Werken der oben Genannten verglichen werden. Schlechte Kritiken konnten Young nicht abhalten, erneut aus seinem Leben zu erzählen. In „Special Deluxe – eine AUTO-Biografie“ (Kiepenheuer & Witsch) geht der Kanadier zur Abwechslung chronologisch vor: Autos, in niedlicher Buben-Manier von ihm selbst gezeichnet, führen durch Stationen seiner Kindheit und Karriere. Erste Erinnerungen an Familienausfahrten in einem Monarch Business Coupé öffnen das schwere Tor zum lebensgeschichtlichen Fuhrpark. Es folgen fiebrige Schilderungen eines Cadillacs: „Ich war von der Schönheit der Karosserie, von Chrom und Glas wie erschlagen“, schreibt Young etwa in einer der „Geschichten aus tiefster Vergangenheit“. Selbst die Trennung die Eltern wird von einem Auto angekündigt. Eines Tages fährt sein Vater mit einem „schnittigen kleinen gelben Triumph T3-Cabrio“ vor. Zu diesem Zeitpunkt ist Neil Young zwölf Jahre alt, die Familie schon mehrfach umgezogen.

Zur Konstante Chrom gesellt sich schon bald die bedingungslose Leidenschaft für den Rock’n’Roll. Ein Leichenwagen, „Mort“ getauft, wird zum Tourbus. Seltsam unmotiviert lesen sich Angaben wie „auf unserem Trip nach Fort William pumpten wir 523 Kilo Co2 in die Atmosphäre“. Young, der später seitenlang gegen Ölkonzerne wettern wird, scheint sie nachträglich eingefügt zu haben. Heute fährt er sein bereits zweites Elektroauto.

Weitschweifig und umständlich ist diese „AUTO-Biografie“ geraten. Trost bietet Neil Youngs Musik, morgen erscheint das 1988 aufgenommene Live-Album „Bluenote Cafe“, darauf bislang unveröffentlichte Lieder des unermüdlichen Rockstars. (sire)

Verwandte Themen