Polizeihund „Rasty“ spürte Ecstasy-Tabletten in Wien auf

Wien (APA) - 36 Stück Ecstasy-Tabletten und ein Messer hat ein Polizeihund namens „Rasty“ in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Leopoldstadt auf...

Wien (APA) - 36 Stück Ecstasy-Tabletten und ein Messer hat ein Polizeihund namens „Rasty“ in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Leopoldstadt aufgespürt. Der Hund kam zum Einsatz, nachdem ein Drogendealer und vier Abnehmer vor der Polizei geflüchtet waren. Der 19-jährige Dealer hatte die anderen Männer zuvor mit einem Messer bedroht, woraufhin ein Zeuge die Polizei verständigte.

Beim Eintreffen der Beamten flüchteten die Männer. Der mutmaßliche Täter wurde kurz darauf von der Polizei geschnappt. Auf der Flucht hatte er die Tabletten und das Messer weggeworfen, der Polizeihund nahm jedoch erfolgreich die Fährte auf. Der 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen, von den anderen Männern fehlte jede Spur.