St. Pöltner Bühne im Hof: Neue Ära unter Daniela Wandl

St. Pölten (APA) - Daniela Wandl, neue künstlerische Leiterin der Bühne im Hof in St. Pölten, will den 25-jährigen Erfolgsweg von Mimi Wunde...

St. Pölten (APA) - Daniela Wandl, neue künstlerische Leiterin der Bühne im Hof in St. Pölten, will den 25-jährigen Erfolgsweg von Mimi Wunderer fortsetzen und mit dem klaren Fokus auf Kleinkunst aller Sparten weiterentwickeln. Die einzigartige Institution sei „kulturelle Nahversorgerin“ und soll ein offenes, freundliches Gastspielhaus sein, sagte sie bei ihrer ersten Programmpräsentation am Mittwoch.

Wandl versprach „viel, viel Spaß“ und kündigte Kabarett in allen Facetten an: vom politischen Kabarett über Comedy bis zu Musik und Mischformen. Dazu holt sie „alte Hasen“ ebenso nach St. Pölten wie „junge Hüpfer“, um auch Talenten eine Heimstatt zu bieten. Besonders am Herzen liegt ihr - „ich bin selbst Mama“ - Kleinkunst für Kinder und Jugendliche. „Lachen verbindet und überwindet Grenzen“, verwies Wandl auch auf die Fortsetzung des von Reinhard Gosch eingeführten „Dialogs der Kulturen“, und sie betonte die intensive Kooperation mit dem Landestheater.

Im ersten Halbjahr 2016 sind Größen des Genre wie u.a. Thomas Maurer, Andreas Vitasek, Florian Scheuba & Robert Palfrader, Roland Düringer, Ö3-Comedian Gernot Kulis und Gunkl zu erleben. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jung & saugut“ werden Otto Jaus oder Marc Haller als „Erwin aus der Schweiz“ in St. Pölten gastieren. Musikalische Kleinkunst bieten Marina & The Kats, Los Gringos (Otto Lechner, Klaus Trabitsch und Peter Rosmanith), MoZuluArt oder Multitalent Christof Spörk.

Wandl hat auch „Schauspieler, die gern Musik machen“ und als Kabarettisten auftretende Journalisten eingeladen, darunter etwa Franz Hoffmann, Erwin Steinhauer, Guido Tartarotti & Gerald Fleischhacker, Stermann & Grissemann, Gabriele Kuhn & Michael Hufnagl. Den Saisonauftakt am 23. Jänner bestreitet das Duo Carrington-Brown, das Finale am 12. Juni „Der Herr Karl“ des Schau- und Puppenspielers Nikolaus Habjan.

Die Schiene für Kinder - „mit Clowns, Musik und tollen Schauspielern“, so Wandl - ist ab Februar am ersten Sonntag im Monat angesetzt, angesagt sind etwa RatzFatz, Herbert & Mimi und Marko Simsa. In der Werkstatt der Bühne im Hof wird ein Artistik-Clown-Geschichten-Workshop abgehalten, das mit einer Vorstellung des Erarbeiteten Ende Mai abgeschlossen wird. Angebote gibt es auch für Kindergärten und Schulen.

Die Bühne im Hof wird von der NÖ Kulturszene Betriebs GmbH betrieben und ist wie auch das Festspielhaus St. Pölten eine Tochtergesellschaft der Niederösterreichischen Kulturwirtschaft GmbH. Das Haus sei von Mimi Wunderer-Gosch, die am vergangenen Freitag den NÖ Kulturpreis erhielt, geprägt worden, würdigte Geschäftsführer Thomas Gludovatz die Leistungen der mit Jahresende scheidenden Intendantin. Mit Daniela Wandl sei die „perfekte“ Nachfolgerin gefunden - in der Region verankert, vom beruflichen Werdegang her wirtschaftlich und kulturell beschlagen. Das Budget für die Bühne im Hof bezifferte Gludovatz gleichbleibend mit 1,4 Mio. Euro.

Die Theaterwissenschafterin, 1968 in Bad Ischl (OÖ) geboren, ist beruflich und privat seit Jahren in der Region zuhause. Zu ihren professionellen Stationen zählen u.a. die Marketing St. Pölten GmbH, das WIFI Niederösterreich, die Niederösterreich-Werbung GmbH, das Niederösterreichische Donaufestival oder das Theater PERPETUUM. Zehn Jahre lang, davon fünf in leitender Funktion, organisierte Daniela Wandl das St. Pöltner Höfefest.

(S E R V I C E - Bühne im Hof, St. Pölten, Julius Raab-Promenade 37, www.bih.at )