NÖVOG beförderte 865.000 Fahrgäste in Sommersaison 2015

St. Pölten (APA) - Die NÖ Verkehrsorganisationsgesellschaft (NÖVOG) hat in der Sommersaison 2015 mit ihren Bahnen 865.000 Fahrgäste beförder...

St. Pölten (APA) - Die NÖ Verkehrsorganisationsgesellschaft (NÖVOG) hat in der Sommersaison 2015 mit ihren Bahnen 865.000 Fahrgäste befördert. Das entspreche einem Plus von 132.000 bzw. 18 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr, berichtete Landesrat Karl Wilfing (ÖVP) am Mittwoch in einem Pressegespräch. Prozentuell gleich hoch sei die Steigerung bei den Bergbahn-Passagieren gewesen.

Publikumsmagneten waren laut Wilfing die „Himmelstreppe“ (Mariazellerbahn) und die Schneebergbahn. Aufgrund der kürzlich zu Ende gegangenen NÖ Landesausstellung sei die Mariazellerbahn besonders stark ausgelastet gewesen. „Bis Jahresende rechnen wir mit 610.000 Fahrgästen.“ Das wären 110.000 oder 22 Prozent mehr als 2014. Mit 169.000 Passagieren habe die Schneebergbahn einen Zuwachs um 26.000 oder 18 Prozent gehabt. Insgesamt seien bei den Bergbahnen 357.000 Fahrgäste gezählt worden (plus 54.000).

Grundvoraussetzung für die positive Entwicklung sei die Zufriedenheit der Gäste, betonte NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl. Besonders gut seien bei Befragungen die Mitarbeiter benotet worden.

Um den Komfort für die Passagiere kontinuierlich zu verbessern, seien allein in diesem Jahr zwei Mio. Euro in Energietechnik, mehr als 14 Mio. Euro in die Sicherungstechnik entlang der Mariazellerbahn und weitere 4,8 Mio. Euro in die Infrastruktur investiert worden, ergänzte Wilfing. Aktuell würden umfangreiche Bauarbeiten zur Beschleunigung der Traditionsbahn laufen, erinnerte er. In ein Zugleitsystem sollen dem Landesrat zufolge fünf Mio. Euro fließen.