Blaulichtfunk-Prozess - Gutachter: Keine Kick Back-Zahlungen

Wien (APA) - Im Blaulichtfunk-Prozess rund um die Vergabe des Behördenfunknetzes Tetron unter dem damaligen Innenminister Ernst Strasser (ÖV...

Wien (APA) - Im Blaulichtfunk-Prozess rund um die Vergabe des Behördenfunknetzes Tetron unter dem damaligen Innenminister Ernst Strasser (ÖVP) hat Gutachter Matthias Kopetzky keine Kickback-Zahlungen festgestellt. „Wir haben Zahlungsströme nachvollziehen können, es gab aber keine Rückflüsse“, so Kopetzky zur APA.

Er war gestern, Dienstag, bei einem weiteren Verhandlungstag im Wiener Straflandesgericht am Wort, weitere Gutachten stehen beim nächsten Verhandlungstermin am 14. Dezember an.

~ ISIN AT0000720008 WEB http://www.telekomaustria.com ~ APA417 2015-11-11/14:35