Tirol

Innsbrucker Polizei sucht Besitzer von vermutlich gestohlenen Rädern

Symbolfoto.
© Keystone

Am vergangenen Sonntag stellte die Innsbrucker Polizei zwölf Fahrräder am Straßenrand im Stadtgebiet sicher. Acht Räder konnten noch nicht ihren Eigentümern zugeordnet werden. Zeugen mögen sich bei der Polizei melden.

Innsbruck – Die Innsbrucker Polizei sucht nach Zeugen bzw. nach Geschädigten nach möglichen Fahrraddiebstählen. Am vergangenen Sonntag, den 8. November, stellten Beamte des Kriminalreferats mit Kollegen der Dienststelle in Hötting mehrere Fahrräder im Bereich der Klammstraße, der Umgebung des Kranebitter Hofs sowie entlang der Tiroler Straße (B171) sicher. An fünf Stellen standen insgesamt zwölf Mountainbikes, die jeweils paarweise an Halterungen von Verkehrsschildern und Radständern befestigt waren.

Modelle der gefundenen Mountainbikes

MERIDA Matts 60

CUBE LTD Series 29

SCOTT Voltage YZ 35

FOCUS 2R5

KTM Ultra Sport pro Series

TREK 6300 Größe 16,5/42cm

SCOTT XCR

Mountainbike ohne Markenbezeichnung, Aufschrift 27,5 off limit, KTM Ultra Fan

Die Polizei vermutet, dass unbekannte Täter die Räder gestohlen und für einen Abtransport vorbereitet hätten. Vier von den zwölf Mountainbikes habe man bereits einer Straftat zuordnen und den Besitzern wieder zurückgeben können, heißt es in einem Polizeibericht.

Nun suchen die Beamten nach den übrigen acht Geschädigten, denen in den vergangenen drei bis vier Wochen ein Mountainbike gestohlen wurde. Zudem ruft das Kriminalreferat dazu auf, mögliche verdächtige Beobachtungen zu melden, die am 8. November in den genannten Bereichen gemacht wurden. Das Stadtpolizeikommando nimmt unter 059133/753206 oder 059133/753333 Hinweise entgegen. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen