Myanmar: Obama gratulierte Staatschef zu „freier und fairer“ Wahl

Naypyidaw/Washington (APA/AFP) - US-Präsident Barack Obama hat nach Angaben der Regierung in Myanmar (Burma) Staatschef Thein Sein zur Abhal...

Naypyidaw/Washington (APA/AFP) - US-Präsident Barack Obama hat nach Angaben der Regierung in Myanmar (Burma) Staatschef Thein Sein zur Abhaltung einer „freien und fairen“ Parlamentswahl gratuliert. Der US-Präsident habe seinen Kollegen in Myanmar angerufen, um „ihm und der Regierung“ zu gratulieren, erklärte Informationsminister Ye Htut am Donnerstag auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

Es sei die Rede von „historischen, freien Wahlen“ gewesen. Die Oppositionspartei NDL von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hatte bei der Wahl am Sonntag laut Teilauszählungen deutlich gesiegt, die bisherige Regierung räumte ihre Niederlage bereits ein. Das amtliche Wahlergebnis steht aber noch aus.

Die NLD hatte schon 1990 die Parlamentswahl klar gewonnen, das Militär hatte sich damals aber geweigert, das Ergebnis anzuerkennen. Suu Kyi verbrachte daraufhin die meiste Zeit im Hausarrest. Vor vier Jahren wurde die Militärherrschaft beendet und die Macht an eine formal zivile Regierung unter dem ehemaligen General Thein Sein übertragen.