Bilfinger bleibt mit Krisensparte Power in der Verlustzone

Mannheim (APA/Reuters) - Der kriselnde Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger hat wegen der Schwäche seines Kraftwerksgeschäfts im dritte...

Mannheim (APA/Reuters) - Der kriselnde Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger hat wegen der Schwäche seines Kraftwerksgeschäfts im dritten Quartal erneut einen Verlust geschrieben. Unter dem Strich summierte sich der Fehlbetrag von Juli bis September auf 71 Mio. Euro nach einem Nettoverlust von 180 Mio. Euro im Vorjahresquartal, wie Bilfinger am Donnerstag mitteilte.

Die Leistung stieg um drei Prozent auf 1,66 Mrd. Euro. Das Unternehmen bekräftigte seine Jahresprognose. Ohne die zum Verkauf stehende Sparte „Power“ soll die Leistung auf dem Vorjahresniveau von rund 6,2 Mrd. Euro liegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen soll auf 150 bis 170 Mio. Euro von 262 Mio. Euro im Vorjahr sinken.

~ ISIN DE0005909006 WEB http://www.bilfinger.com/ ~ APA082 2015-11-12/08:34