Osttirol

Debant bekommt neues Zentrum mit Apotheke

© Oblasser

Neben dem Interspar-Großmarkt entsteht ein Block mit Wohnungen, Arztpraxis, Feuerwehr und Bank. Auch eine zweite Apotheke kommt.

Von Catharina Oblasser

Nußdorf-Debant –In der Debant, direkt an der Großglockner-Bundesstraße, findet sich (fast) alles auf einem Fleck: Ein Interspar-Hypermarkt bietet neben Lebensmitteln in großer Auswahl auch ein Restaurant, eine Trafik und andere kleinere Geschäfte. Daneben entstand vor drei Jahren ein Fachmarktzentrum mit Optiker, Papier- und Buchhandlung, Sportgeschäften, Bekleidungs- und Schuhgeschäften, Drogerie- und Einrichtungmärkten. Auch ein kleiner Elektronikmarkt ist vertreten.

Ende November wird noch einmal erweitert, schildert Bürgermeister Andreas Pfurner. Auf der anderen Seite des Interspar-Marktes entsteht ein kombiniertes Wohn- und Geschäftsgebäude. „Darin befinden sich auch eine Kinderarztpraxis, eine Bankfiliale und eine Apotheke“, so der Bürgermeister.

Die neue Apotheke, die zweite in Nußdorf-Debant, wird den Namen „Sonnen-Apotheke“ tragen, sagt Birgit Höhr-Klingspiegl. Die Magistra betrieb die letzen 20 Jahre gemeinsam mit ihrem Mann eine Apotheke in Obervellach, nun kommt sie nach Osttirol. „Etwa 200 Quadratmeter umfasst das Geschäftslokal“, informiert Höhr-Klingspiegl, die noch betont, dass sie ihre Apotheke keineswegs als Konkurrenz, sondern als Bereicherung in der Debant sehe. Laut Apothekerkammer muss der Abstand zwischen zwei Apotheken auf dem Straßenweg mindestens 500 Meter betragen. „Alle Voraussetzungen sind erfüllt – und der Bedarf ist sicher auch da“, meint die Magistra.

Mit ihren vier Mitarbeitern übersiedelt die Lienzer Sparkasse vom Interspar-Gebäude in den neuen Bau. „Die komplette Geschäftsstelle Debant zieht um“, informiert Sprecher Wolfgang Lechner. „In der neuen Filiale ist die Diskretion auch besser gewährleistet als im Interspar-Gebäude“, meint er.

Sowohl die Apotheke als auch die Bank sperren am 26. November auf. Noch etwas länger dauert es, bis Kinderarzt Robert Kovacic seine Praxis von Lienz in die Debant verlegt. Im März oder April 2016 wird es so weit sein, heißt es aus seiner Praxis. Auch die Feuerwehr Nußdorf-Debant zieht erst nächstes Jahr in das neue Gebäude an der Glockner-Bundesstraße.

Gedulden müssen sich auch noch die Inhaber der 34 Mietkaufwohnungen, die im Neubau entstehen. Sie können zwischen Mai und August 2016 einziehen.

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen