Beamten-Gehaltserhöhung kostet Bund 150 Millionen Euro

Wien (APA) - Die am Mittwochabend ausgehandelte Erhöhung der Beamtengehälter um 1,3 Prozent ab 1. Jänner 2016 kostet den Bund rund 150 Milli...

Wien (APA) - Die am Mittwochabend ausgehandelte Erhöhung der Beamtengehälter um 1,3 Prozent ab 1. Jänner 2016 kostet den Bund rund 150 Millionen Euro. Diese Summe hat das Finanzministerium am Donnerstag der APA genannt. Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) betonte, dass im Budget dafür vorgesorgt sei.

Die Beamten liegen mit ihrer Gehaltserhöhung um 1,3 Prozent über der Inflationsrate von 1,06 Prozent und auch über der Pensionsanpassung von 1,2 Prozent. Die Metaller und die Handelsangestellten bekommen mit 1,5 Prozent allerdings etwas mehr.

(Grafik 1227-15, Format 88 x 75 mm)