Slowakei wählt im März Parlament - Fast alle Parteien gegen Migranten

Bratislava (APA/dpa) - In der Slowakei ist die nächste Parlamentswahl für den 5. März 2016 angesetzt worden. Fast alle Parteien sind gegen d...

Bratislava (APA/dpa) - In der Slowakei ist die nächste Parlamentswahl für den 5. März 2016 angesetzt worden. Fast alle Parteien sind gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Die sozialdemokratische Regierung unter Ministerpräsident Robert Fico will dabei ihre 2012 errungene absolute Mehrheit verteidigen. Umfragen zufolge dürfte das knapp werden.

Die strikte Ablehnung der Aufnahme von Flüchtlingen hat die Chancen der Sozialdemokraten jedoch erhöht. Die bürgerlichen Oppositionsparteien, die ebenfalls fast alle die Aufnahme von Flüchtlingen ablehnen, haben gegen den als tatkräftiger Macher auftretenden Fico und seinem Innenminister Robert Kalinak keinen leichten Stand.

Die Slowakei hat im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl so wenige Flüchtlinge aufgenommen wie kein anderes EU-Land. Nur sieben Menschen erhielten seit Jänner 2015 in der Slowakei Asyl. Trotzdem hat das Thema Flüchtlinge in der Wahrnehmung der Wähler zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit des Landes die hohe Arbeitslosigkeit als größtes verdrängt.