Nikolic zu erstem Besuch nach Sarajevo eingeladen

Belgrad/Sarajevo (APA) - Der serbische Präsident Tomislav Nikolic ist am Donnerstag zu seinem ersten offiziellen Besuch nach Sarajevo eingel...

Belgrad/Sarajevo (APA) - Der serbische Präsident Tomislav Nikolic ist am Donnerstag zu seinem ersten offiziellen Besuch nach Sarajevo eingeladen worden. Die Einladung wurde Nikolic vom bosniakischen (muslimischen) Mitglied des bosnischen Staatspräsidiums, Bakir Izetbegovic, in einem Telefongespräch überbracht. Der Besuch ist im März 2016 geplant, wie es aus dem Amt des serbischen Präsidenten hieß.

Eigentlich sollte Nikolic bereits im Sommer Bosnien-Herzegowina besuchen. Wegen des Streits um die Festnahme des Ex-Kriegskommandanten von Srebrenica Naser Oric in der Schweiz auf Basis eines serbischen Haftbefehls war Nikolic kurz vor dem Besuchstermin von bosnischer Seite wieder ausgeladen worden. Die Absage des Besuchs war damals von Izetbegovic gekommen.

Die nunmehrige Einladung erfolgte nur einen Tag nach dem Besuch des serbischen Premiers Aleksandar Vucic in Srebrenica. Bei einem Investorentreffen hatte Vucic der einstigen bosniakischen Enklave Finanzhilfe seiner Regierung in der Höhe von fünf Mio. Euro zugesagt. Die Finanzmittel sollen für die wirtschaftliche Förderung der Gemeinde gehen, in welcher seit dem Krieg nur wenige seiner einstigen bosniakischen Einwohner leben. Nach der Einnahme von Srebrenica durch bosnisch-serbische Truppen im Juli 1995 wurden in der Umgebung der Stadt etwa 8.000 Bosniaken ermordet.