US-Börsen zur Eröffnung etwas schwächer erwartet

New York (APA/dpa-AFX) - Die New Yorker Börsen dürften am Donnerstag schwächer in den Handel starten. Konjunkturdaten in Form der wöchentlic...

New York (APA/dpa-AFX) - Die New Yorker Börsen dürften am Donnerstag schwächer in den Handel starten. Konjunkturdaten in Form der wöchentlichen Erstanträge bewegten die Aktienmärkte zunächst nicht. Die Anleger müssten im Verlauf aber noch einige Aussagen von Notenbänkern in den USA verdauen, sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Währungshändler Oanda.

Unter anderem wird Notenbank-Chefin Janet Yellen auf einer Konferenz reden. Der Markt erwarte sich Hinweise zum Zeitpunkt und der Geschwindigkeit der kommenden Leitzinserhöhungen.

Der Leitindex Dow Jones Industrial dürfte zunächst an seinen Rückschlag vom Vortag anknüpfen: Eine Stunde vor Börsenstart indizierte der Broker IG das Barometer der 30 wichtigsten US-Aktienwerte bei 17 633 Punkten um 0,39 Prozent unter dem Vortagesschluss.

In der auslaufenden Berichtssaison konnte der Medienkonzern Viacom die Anleger zunächst nicht mit seiner Entwicklung zum vierten Geschäftsquartal überzeugen. Börsianer stuften Umsatz und Ergebnis in ihrer ersten Einschätzung unter den Erwartungen ein.

Die Papiere des Einzelhandelsunternehmens Kohl‘s sprangen dagegen nach der Vorlage einer deutlich besser als erwartet ausgefallenen Quartalsbilanz vor dem Handelsstart um rund 8 Prozent nach oben. Die Zahlen waren besser als von Analysten erwartet ausgefallen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA425 2015-11-12/14:59