UN-Generalsekretär gratulierte Suu Kyi zu Wahlsieg in Myanmar

Naypyidaw/New York (APA/AFP) - UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Myanmars (Burmas) Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi zum Sieg bei der P...

Naypyidaw/New York (APA/AFP) - UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Myanmars (Burmas) Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi zum Sieg bei der Parlamentswahl gratuliert. Das Wahlergebnis sei ein „wichtiger Erfolg“ auf dem Weg von der Militärherrschaft zur Demokratie, erklärte Ban am Donnerstag in New York. Ban kritisierte jedoch, dass Minderheiten wie die muslimischen Rohingya nicht an der Wahl teilnehmen durften.

Auf dem Weg zur Demokratie und zu für alle Menschen offenen Wahlen stehe Myanmar noch „viele harte Arbeit“ bevor. Die Oppositionspartei Nationale Liga für Demokratie (NLD) von Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi hatte bei der Wahl am Sonntag laut Teilauszählungen einen deutlichen Sieg eingefahren, die bisherige Regierung räumte ihre Niederlage bereits ein. Das amtliche Wahlergebnis steht allerdings noch aus.

Ban lobte die Entscheidung des Militärs, das Wahlergebnis anerkennen zu wollen. Dies sei „besonders wichtig“. Die NLD hatte schon 1990 die Parlamentswahl klar gewonnen, das Militär hatte sich damals aber geweigert, das Ergebnis anzuerkennen. Suu Kyi verbrachte daraufhin die meiste Zeit im Hausarrest. Vor vier Jahren wurde die Militärherrschaft beendet und die Macht an eine formal zivile Regierung unter dem ehemaligen General Thein Sein übertragen.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA021 2015-11-13/04:35